EP-Extratouren ist als Anbieter erlebnispädagogischer Klassenfahrten- und Gruppenprogramme und auch als Weiterbildungseinrichtung durch den Bundesverband für Individual- und Erlebnispädagogik e. V. zertifiziert. Das heißt wir wissen aus unserer täglichen Arbeit mit Gruppen, worauf es bei einer Ausbildung wirklich ankommt und sind in der Lage dies auf hohem Qualitätsniveau zu vermitteln!

Die 23 Ausbildungstage gliedern sich in mehrere 2-5 tägige Blöcke, verteilt über 7 Monate, an denen theoretisch und praktisch geschult wird.

Als gemeinnütziger Bildungsträger geht es uns nicht darum, uns mit dem Verkauf einer Ausbildung die Taschen zu füllen. Viel mehr wollen wir die finanziellen und zeitlichen Hürden für unsere Nachwuchskräfte möglichst gering halten.

Statt die Kosten für die Ausbildung durch den Arbeitseinsatz unserer Nachwuchskräfte in einem unbezahlten Praktikum über mehrere Monate zu refinanzieren, sind bei uns lediglich 24 Arbeitseinsatztage nötig. Diese werden nach individueller Absprache auf das Ausbildungsjahr und dass darauffolgende Jahr verteilt. Die Teilnahme an unserer Grundausbildung Erlebnispädagogik und das Sammeln von praktischen Erfahrungen sind so parallel zum Studium ohne tatsächliche Kosten möglich!

Das bieten wir:

  • Eine fundierte Grundausbildung zum/r Erlebnispädagog*in, zertifiziert vom Bundesverband für Individual- und Erlebnispädagogik e.V.
  • Eine kleine Ausbildungsgruppe mit maximal 12 Teilnehmer*innen
  • Engagierte Ausbilder*innen, die großes Interesse an Eurem Erfolg haben
  • Einen tollen Ausbildungsort
  • Pädagogische Nebenbeschäftigung mit einem hohen Erlebnisfaktor
  • Unterstützung durch ein engagiertes Team
  • Faire Honorare, die in Form einer Übungsleiterpauschale bezahlt werden können
  • die Möglichkeit, sich sozial zu engagieren und persönlich weiterzuentwickeln

Weiter mit "Organisatoriosches"

Folgt uns auf Facebook und Instagram!